digital farm

AgTech hilft Chinas Landwirten free

Drohnen werden heute häufig in der Landwirtschaft eingesetzt. In China helfen sie derzeit, die Folgen der Corona-Pandemie einzudämmen. (Foto: Maren Drießen)

Während sich Chinas Bevölkerung langsam von der Corona-Pandemie erholt, kämpft die chinesische Landwirtschaft, wie viele wirtschaftliche Bereiche, noch mit den Folgen. Bei der bereits verspäteten Frühjahrsbestellung setzen die Bauern nun auf die Hilfe von moderner Agrartechnik.

Der Covid-19-Ausbruch hat weltweit zu einem wirtschaftlichen Stillstand geführt. Die Landwirtschaft bildet da keine Ausnahme. Die Schließung von Betrieben sowie Verkehrsbehinderungen führten zu einer Stagnation des landwirtschaftlichen Infrastruktursystems, so eine Meldung des englischsprachigen Agrarmagazins Future Farming in dieser Woche. Vielerorts fehle es an dringend benötigten Rohstoffen für die Frühjahrsbestellung. Chinas AgTech-Firmen versuchen nun die Pflanzsaison und die damit einhergehende Nahrungsmittelsicherung für die Bevölkerung zu gewährleisten. Zudem setzen sie ihre Drohnen sogar für Desinfektionsmaßnahmen in ländlichen Gebieten ein. Drei Beispiele für Solidarität in schwierigen Zeiten.

1. Bestellprozess für Pflanzenschutzmittel beschleunigen

Die „Jiahe Spring Planting Preparation Decision Plattform“ sammelt und analysiert Daten für chinesische Bauern. (Foto: Jiahe-Info)

Das chinesische Landkartenportal „Jiahe Info“ hat die „Jiahe Spring Planting Preparation Decision Platform“ ins Leben gerufen. Mithilfe von Fernerkundungstechnologie sammelt und analysiert die Plattform Daten für chinesische Landwirte und stellt sie ihnen anschließend kostenlos zur Verfügung. Das Unternehmen will so den Bestellprozess für die richtigen Pflanzenschutzmittel beschleunigen.

2. Handelsinformationen in Echtzeit

Die „Spring Planting Non-Profit Alliance for Resisting COVID-19“ bietet Landwirten Big Data auf Feldebene an. (Foto: Shuxitech)

Das Start-up „Shuxitech“ hat zusammen mit mehreren AgTech-Unternehmen die „Spring Planting Non-Profit Alliance for Resisting COVID-19“ ins Leben gerufen. Die Plattform bietet Landwirten kostenlose Dienstleistungen an, darunter die Möglichkeit, Maschinen online zu mieten.

Die gemeinnützige Allianz bietet zudem Online-Finanzabgleiche für landwirtschaftliche Ressourcen und Maschinen, landwirtschaftliche Risikoabdeckung und Echtzeit-Handelsinformationsdienste, Fernerkundung und Cloud-Computing-Technologie an.

3. Drohnen desinfizieren Dörfer

Drohnen sollen helfen, um in ländlichen Gebieten Desinfektionsmaßnahmen und Luftpatrouillen zu übernehmen. (Foto: MCFLY)

Das Unternehmen „MCFLY“ hat sich auf Fernerkundung, Articial Intelligence, Pflanzenschutz und Verarbeitung großer Datenmengen spezialisiert. Es betreibt sogenannte Pflanzenschutz-Servicezentren in mehr als 30 Landkreisen und Städten in ganz China. Diese Servicezentren sind mit einer großen Zahl von Drohnen ausgestattet. Zurzeit stellt das Unternehmen kostenlos Drohnen für alle Dörfer und Städte zur Verfügung, um in ländlichen Gebieten mit Desinfektionsmaßnahmen und Luftpatrouillen zu helfen.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden