farm future Invest News

BASF investiert in chemiearme Unkrautbekämpfung free

Der Roboter von EcoRobotix erkennt selbstständig Unkraut und entfernt es. (Foto: EcoRobotix)

Das Schweizer Start-up EcoRobotix erhält 9,2 Mio. € von verschiedenen Investoren, darunter der Chemiekonzern BASF. Das Start-up entwickelt einen selbstfahrenden Roboter, der Unkraut erkennt und punktgenau bekämpft.

Das Unternehmen EcoRobotix aus der Schweiz entwickelt einen selbstfahrenden Roboter, der Unkraut punktgenau mit Herbizid bekämpft, statt dieses flächendeckend einzusetzen. Das Start-up vermeldet nun eine erfolgreiche Kapitalsuche, mit einem vielleicht überraschenden Geldgeber. Insgesamt sammelte EcoRobotix rund 9,2 Mio. €  ein. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von dem deutschen Chemiekonzern BASF und dem Agrar-Investor Capagro. Auch die bisherigen Investoren, darunter 4FO Ventures, sowie Schweizer Business Angels, steuerten erneut Kapital zu. Das neue Geld soll den europäischen Markteintritt möglich machen.

(Video: EcoRobotix)

Schritt zu mehr Effizienz

Die vollständig autonom fahrende Maschine zielt nach Angaben des Start-ups auf die ökologische und wirtschaftliche Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen, auf Grünland und beim Zwischenfruchtanbau. Sie wird mit Solarenergie betrieben, per GPS gesteuert und setzt chemische Pflanzenschutzmittel nur in geringen Mikrodosen ein. Dank Künstlicher Intelligenz (KI) erkennt die Maschine beim Überqueren des Ackers unerwünschte Pflanzen und kann sie über seine Greifarme gezielt ansteuern. EcoRobotix rechnet auf der unternehmenseigenen Webseite vor, dass auf diese Weise etwa 20 mal weniger Herbizide pro Durchgang benötigt werden.

Landwirtschaft braucht KI-Technologie free

Mehr KI bei BASF

BASF ist laut Pressemeldung vor allem neugierig auf die KI-Technologie, die der Unkrauterkennung zu Grunde liegen soll. Man wolle den nachhaltigeren und effizienteren Einsatz von Chemikalien stärker in alle Geschäftsfelder integrieren, lässt sich Markus Solibieda, Geschäftsführer von BASF Venture Capital, zitieren: „Ein Teil davon sind Investments in KI-basierte Plattformen wie die von EcoRobotix“.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden