farm future News

Berlin boomt – Bauernhöfe aber auch free

Start-ups wachsen auch in ländlichen Regionen. Foto: pexels

Es sind nicht die altbewährten Schritte, die zu Innovationen führen. Aber es sind die altbewährten Branchen, die Innovationen hervorbringen. Ob auf dem Acker, im Stall, auf dem Dach oder im Wald – die Zukunft kann überall wachsen.


AgTech-Branche
schafft neue Jobs



Die AgTech-Branche wächst vier Mal schneller als die konventionelle Landwirtschaft. Während die konventionelle Landwirtschaft mit 3 % Wachstum zum deutschen Stellenmarkt beiträgt, sind es im AgTech-Sektor satte 12 % Wachstum allein im vergangenen Jahr. 


1.600

2018 wurden bisher rund 1600 mehr Jobausschreibungen veröffentlicht als im selben Zeitraum 2017. Dabei gaben Konzerne mit mehr als 1000 Mitarbeitern ein Drittel der Stellenanzeigen auf. Mit 19 % wächst der Zwei „Biomaterials and Food Processing“ – also die biochemische Weiterentwicklung von Lebensmitteln am schnellsten.
Quelle: Markt & Technik


Investitionen auf hohem Niveau

Ganz oben auf der Liste der höchsten Investitionen steht zwar E-Commerce mit einem Investitionsvolumen von rund 1, 8 Milliarden € allein im vergangen Jahr. Die AgTech-Branche landet im deutschlandweiten Vergleich aber auf Platz 13 mit einem Investitionsvolumen von 11 Millionen €.

Grafiken: Christina Helmer



Wenn man genauer hinsieht, hat die Agrarbranche einen hohen Anteil an den Milliardeninvestitionen im Bereich E-Commerce. Denn dort floss das meiste Geld in Food-Start-ups. Insgesamt rund 1,1 Mrd. €.
Quelle: Start-up Barometer Deutschland, EY


In nur einem Jahr sind die Investitionen in die AgTech-Branche um 166 % gestiegen. Ähnliches gilt für den Bereich des „Digital Farmings“ – hier waren es 101 % allein von 2014 auf 2015.

Quelle: AgTech Investing Report

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden