future Über uns

Ein Jahr f3: immer noch offene Fragen free

Die Landwirtschaft befindet sich im Wandel. Es gibt viele Fragen, auf die wir keine Antwort haben. (Foto: WavebreakmediaMicro/stock.adobe.com)

Von Datenfragen über festgefahrene Argumentationsketten bis hin zu ungewissen Auswirkungen der Digitalisierung auf die Landwirtschaft – auch nach einem Jahr f3 gibt es mindestens genauso viele offene Fragen, wie sichere Antworten.

Vor nunmehr einem Jahr sind wir mit f3 an den Start gegangen. Seit dem ist viel passiert, das Netzwerk gewachsen. In Ausgabe zwei haben wir erstmals Fragen gestellt, auf die wir in der Redaktion keine einfachen, oder gar keine Antworten geben konnten. Jetzt sind immer noch Fragezeichen vorhanden. Sie reichen von Datenfragen bis Digitalisierungssorgen.

Was bewegt euch? Was treibt euch um? Schreibt uns eure Fragen an info@f3.de, Stichwort: ‚Fragen‘


Warum betont Angela Merkel die Chancen der Digitalisierung für die Landwirtschaft – während Teile ihrer Regierung dem ländlichen Raum das Recht auf schnelles Internet absprechen?


Wird die zunehmende Digitalisierung im Stall und auf dem Acker so teuer werden, dass sie den Strukturwandel weiter anheizt?


Und was bedeuten künstliche Intelligenzen und Assistenzsysteme für den Erfahrungsschatz der Landwirte, jetzt und in kommenden Generationen?


Muss die Branche tatsächlich noch erklären, dass auf den Höfen nicht mit Milchkannen, sondern mit temperierten Tanks, Melkrobotern und modernen Sensoren gearbeitet wird?


Wie überzeugt man Agrarunternehmen davon, nicht mehr bloß digitale Insellösungen zu entwickeln, sondern endlich offen zusammenzuarbeiten?


Wann endet sie endlich – die anhaltend niedergeschlagene Stimmung unter den Landwirten?


Wieso zählt „das haben wir doch immer so gemacht“ eigentlich immer noch als Argument?


Insekten, Algen, Hanf – wieso finden Landwirte, die neue Standbeine in einer Nische suchen, kaum Informationen dazu bei Kammern und Verbänden?


Passt es zusammen, dass sich das Landwirtschaftsministerium auf Messen mit Start-ups schmückt und gleichzeitig Anfragen von Gründern in den Abteilungen des Hauses versanden?


Regelmäßig wird ein neuer Datenskandal bekannt. Wie können digitalisierte landwirtschaftliche Produktionssysteme wirklich sicher sein?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden