patchCROP Feldrobotik-Workshop 2021

Veranstaltungsdatum: 05.05.2021

Können Feldroboter zur Bewirtschaftung diversifizierter Anbausysteme der Zukunft beitragen? 

Im März 2020 startete das Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. und die Komturei Lietzen das international einmalige Landschaftslabor „patchCROP“ in Ostbrandenburg. Dort wird mit einem multidisziplinären Forschungsansatz untersucht, wie diversifizierte Agrarlandschaften durch kleinteilige und standortangepasste Bewirtschaftung entstehen können. Diese nachhaltigeren und klimarobusteren Anbausysteme sollen mithilfe von Digitalisierung und neuen Technologien entwickelt werden.

Das ZALF hat großes Interesse, gemeinsam mit anderen Forschungszentren und Unternehmen an diesen digitalen und technischen Lösungen und zu arbeiten, die einer kleinteiligen und diversifizierten Bewirtschaftung gerecht werden. Eine digitale Landwirtschaft mit autonomen und kleinen Maschinen, KI-gestützten Feldarbeiten und innovativen Pflanzenüberwachungssystemen kann einen entscheidenden Beitrag zum Erfolg von patchCROP leisten. Aufgabenfelder sind insbesondere die Kontrolle von Unkräutern durch mechanische, optische oder thermische Anwendungen sowie die Kontrolle von Pflanzenkrankheiten und -schädlingen durch den punktgenauen und
somit reduzierten Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. 

PATCHCROP FELDROBOTIK-WORKSHOP 2021

Wann: 5. Mai 2021

Wo: Landschaftslabor „patchCROP“, Buchholzer Str. 4, Tempelberg, 15518 Steinhöfel

Das erwartet euch: 

  • Vorträgen von internationalen Feldrobotik-Expertinnen und -Experten aus Wissenschaft und Industrie 
  • Felddemonstrationen von Robotik für Interessierte aus der Landwirtschaft und Wissenschaft
  • Ideenwettbewerb zu zukünftigen Anwendungsmöglichkeiten im patchCROP

Das vorläufige Programm:

  • 09:00 Uhr Begrüßung durch Prof. Frank Ewert (ZALF)
  • 09:05 Uhr Vortrag: Prof. Thomas Herlitzius (TU Dresden) „Stand der Agrarrobotik: angewandt und praxisrelevant”
  • 09:45 Uhr Felddemonstration von Robotern 
    1. Unkrautkontrolle durch Roboter der Firma Naio Technologies
    2. Einsaat von Raps durch Farmdroid 
    3. Demonstration weiterer Start-Ups
  • 12:00 Uhr Pause (mit Verpflegung)
  • 13:00 Uhr Vortrag: Prof. Cornelia Weltzien (ATB) „Anforderungen an die Agrarrobotik seitens der Wissenschaft“
  • 13:45 Uhr Elevator Pitches der Start-ups:
    • Zauberzeug
    • Innok Robotics
    • Data-Driven Farming (Bayer AG)
    • SunBot (ATB)
    • Escarda
    • Feldschwarm (TU Dresden)
  • 14:30 Uhr Ideenwettbewerb zu zugeschnittenen Anwendungsfeldern von Feldrobotik in patchCROP, moderiert von Prof. Dr. Arno Ruckelshausen (Hochschule Osnabrück)
  • 16:00 Uhr Ende des Workshops

Ziele des Workshops:

  • Vorstellung agronomischer Probleme & Anforderungen von Feldrobotern in Ackerkulturen
  • Diskussion zu Entwicklungsmöglichkeiten von Feldrobotik und digitalen Technologien in diversifizierten Anbausystemen
  • Kooperationsmöglichkeiten und Vernetzung für zukünftige Projektanträge 

 

Aufgrund der aktuellen Situation ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Anmeldung erforderlich. Bei Interesse an einer Teilnahme senden Sie bitte eine
E-Mail an: kathrin.grahmann@zalf.de