Am von Eva Piepenbrock

Schreiben Sie Eva Piepenbrock eine Nachricht

AgTech - was ist das eigentlich?

Der Begriff AgTech (Agricultural Technology) wird als Oberbegriff für alle technischen Innovationen verwendet, die die datengetriebene, vernetzte, digitale Landwirtschaft der Zukunft betreffen. Doch was genau steckt dahinter?

Der Begriff AgTech wird häufig im Zusammenhang mit Smart Farming oder Landwirtschaft 4.0 verwendet. Er wird als Oberbegriff für alle technischen Innovationen der digitalen Landwirtschaft verwendet. Welche Art der Innovationen genau gemeint sind, wird deutlich, wenn man AgTech in seine Teilbereiche aufsplittet:   

Farm Management Software, Sensortechnik & Internet of things (IoT)

(Bildquelle: f3)

Hierunter fallen sämtliche Daten-Sammlungen im Agrarbereich wie digitale Schlagkarteien und Boden,- Wetter- sowie Maschinendatenplattformen. Auch die Hard- und Software, die notwendig ist, um die Daten zu erheben und zu analysieren, müssen entwickelt bzw. programmiert werden (Stichwort: Big Data). Daraus soll meist eine Software resultieren, die alle Daten dafür nutzt, dem Landwirt die bestmögliche Entscheidungshilfe im Betriebsalltag zu geben.

Farm Roboter, Mechanisierung &
Ausstattung

(Bildquelle: f3)

In diese Kategorie fällt ein Großteil der landwirtschaftlichen Gerätschaften und des Maschinenparks, der...