Am von Jens Hertling

Innovationen im Schweinestall

Auf diesem Hof entscheiden die Schweine, was sie brauchen

Dem Landwirt Christoph Becker liegt das Wohl seiner Schweine am Herzen. Deswegen hat er den „Schweinebuzzer“ erfunden und den herkömmlichen Stall so umgebaut, dass seine Schweine entscheiden können, was sie wann brauchen und wollen. Dafür wurde er auch mit einem Innovationspreis der Initiative Tierwohl (ITW) ausgezeichnet.

Dieser Artikel ist zuerst erschienen in der Lebensmittel Praxis 10/2021.
Eine Dusche auf eigenen Wunsch? Was für die Menschen jeden Tag eine Selbstverständlichkeit ist, hat der Landwirt Christoph Becker aus dem niedersächsischen Heidekreis für seine Schweine installiert: Wasser marsch und ab unter die Dusche – auf dem Hof des Landwirts ist das auch für seine rund 1.000 Mastschweine möglich. Damit seine Schweine auf dem konventionellen Hof ein glückliches und naturnahes Leben führen können, hat der Landwirt den „Schweinebuzzer“ erfunden. „Schweine sind die intelligentesten Nutztiere, die wir haben“, sagt Becker. Darum konstruierte er eine Vorrichtung, mit der Schweine ein elektrisches Signal auslösen können – den Schweinebuzzer.

Mehr Selbstbestimmung für das Schwein

Für die Buzzer-Vorrichtung nutzt der Landwirt das natürliche Verhalten der Schweine. „Die Schweine wissen selbst am besten, was sie brauchen“, ist dabei seine Devise. „Ich habe die natürliche Grundbewegung der Schweine einfach nur kopiert“, so Becker. Wenn sie den Buzzer betätigen, werde die natürliche Wühlbewegung imitiert, erläutert der Schweinemäster.

„Tierwohl ist für mich ein wichtiges Anliegen und auch immer wieder Auslöser für neue Ideen.“ (Bildquelle: Christoph Becker)

Der Buzzer hängt verkehrt herum außerhalb der Reichweite der Tiere. Um ihn zu betätigen, müssen die Tiere einen Pfahl in einem Rohr hochschieben. Sobald dieser die Buzzerkuppel drückt, aktiviert ein elektrisches Signal den Wasserfluss. Dabei lernen die neugierigen Tiere schnell voneinander. Aktuell wird damit eine flache Beckentränke angesteuert, die durch den Buzzer immer mit frischem Wasser versorgt wird. Alternativ können über den Schweinebuzzer auch Pellet-Automaten, Radios oder andere Geräte aktiviert werden. Tierwohl ist für Christoph Becker...