Am von Wiebke Niemeyer

Alternativer Pflanzenschutz

Bio-Wildbeeren anbauen mit Hummeln statt Chemie

Simon und Christoph Räss produzieren im Zürcher Weinland Bio-Wildbeeren. Den Pflanzenschutz für die Sträucher liefern Hummeln, und das bringt sogar mehr Ertrag.

Der Artikel erschien zuerst in der Lebensmittel Praxis (2020/13).

Nachhaltiger und umweltverträglicher produzieren – darüber macht sich Simon Räss stets seine Gedanken. Der Bio-Obstproduzent aus dem schweizerischen Benken im Kanton Zürich baut zusammen mit seinem Bruder Christoph auf dem Familienbetrieb Bio-Wildbeeren an. Die Besprühung der Pflanzen übernehmen Hummeln. „Wir setzen seit diesem Frühjahr ein Pflanzenschutzsystem des kanadischen Ag-Tech-Start-ups Bee Vectoring Technology (BVT) ein, mit dem ich 90 bis 95 % erstklassige Beeren produzieren kann, gegenüber 70 bis 80 % zuvor“, erzählt Räss.

Wir konnten keinen Pilzbefall feststellen. Auch ist die Haltbarkeit viel besser, und das ist wichtig für den Händler.
Simon Räss

30 ha Land sind übersät mit Beerensträuchern. Die Hälfte der Fläche ist mit Aronia und Johannisbeeren belegt. Auf den übrigen Hektar werden Cassis, Mai-, Heidel-, Stachel- und Goji-Beeren kultiviert. Letztere sind eine Seltenheit in der Schweiz. „Ein Nischenprodukt“, sagt Simon Räss. Auch andere exotische...


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen