Am von Eva Piepenbrock

Schreiben Sie Eva Piepenbrock eine Nachricht

Stell- oder Zeltplatz vermieten

Stellplätze gesucht: Campen auf dem Bauernhof

Camping und Zelten sind Trend. Immer mehr Camper suchen das besondere Camping-Erlebnis fernab von überfüllten Campingplätzen. Das LandReise.de-Team hat das zum Anlass genommen und ein neues Portal für naturnahe Stellplätze an den Start gebracht. Im f3-Netzwerk sucht es interessierte Höfe!

Auf camping.landreise.de finden abenteuerlustige Urlauber ab jetzt lauschige Plätzchen mitten in der Natur. Von der idyllischen Wiese über einen Platz am Waldrand bis zur netten Ecke direkt am Hof gibt es für Camper vielfältige Möglichkeiten zum #legalenwildcampen. 
Das Portal „LandReise.de“, das wie f3 zum Landwirtschaftsverlag Münster gehört, vermittelt nun nicht mehr nur Landunterkünfte und Bauernhöfe, sondern will jetzt auch Stellplätze auf Bauernhöfen, Reiterhöfen und Co. vermieten. Dafür sucht das Team im f3-Netzwerk interessierte Betriebe. Das sind die wichtigsten Informationen für Interessierte:

Wer schöne Flächen als Zeltplätze anbieten will, kann sich über f3 mit Landreise vernetzen. (Bildquelle: Landreise.de)

  • Was für Betriebe sind geeignet? Wo sollten sie liegen? Die Betriebe oder Privatgrundstücke sollen im ländlichen Raum in ganz Europa liegen. Beliebt sind Flächen in den Bergen, an einem See, am Meer oder an schönen Wiesen und Wäldern. Die Stell- und Zeltplätze können als alleinige Unterkunft oder als Teil eines Ferienhofes angeboten werden. Sie können befestigt oder unbefestigt sein, einzige Voraussetzung ist die Erreichbarkeit und Eignung für Camping-Fahrzeuge oder Zelte. 
  • Welche Erwartungen hat Landreise.de an die Stellplätze? (Strom, Wasser, WC, Frühstück…?) Über die Ausstattung entscheiden die Flächenbesitzer selbst, also ob Angebote wie Waschräume, Wasser- und Stromversorgung, Müllentsorgung oder Verpflegung bestehen. 
  • Was kostet den Gastgeber das Einstellen eines Inserats? Das Inserat ist kostenlos, bei erfolgreicher Vermittlung wird allerdings eine Provision von 12% des gezahlten Übernachtungspreises fällig. Einen zusätzlichen Service-Beitrag für die Online-Buchung wird vom Gast übernommen. Beispielrechnung: Wer einen Preis von 23 € pro Nacht einstellt, erhält pro Buchung 20,24 € ausgezahlt. 
  • Welche rechtlichen Aspekte gilt es zu beachten? In den meisten Regionen dürfen bis zu drei Stellplätze ohne Genehmigung eingerichtet werden. Maßgeblich sind allerdings die Bestimmungen vor Ort.