Am von Julia Hufelschulte

Schreiben Sie Julia Hufelschulte eine Nachricht

Die meistgelesenen Artikel

Top 7 Artikel 2020 

Das turbulente Jahr 2020 beenden wir in gewohnter Manier mit einer Übersicht über unsere meistgelesenen Artikel des Jahres. Was klickten f3-Mitglieder am liebsten? 

Wir haben uns mit ein bisschen Hilfe von Google-Analytics auf die Suche nach unseren erfolgreichsten Artikeln des Jahres 2020 gemacht.
Da f3 nicht nur ein Magazin, sondern vor allem ein Netzwerk ist, verwundert es dabei nicht, dass unsere Netzwerkseite einen Platz auf dem Treppchen der meisten Seiten-Klicks hat! Hier konnten die Mitglieder in mittlerweile mehr als 120 Gesuchen nach Kooperationen, Ideen und Kontakten suchen.  Mit dem Relaunch unseres Marktplatzes legen wir darauf deswegen noch mehr Fokus und bieten nun unter anderem auch Raum für einen Austausch auf f3.de. 
Bei den Artikeln sieht es so aus: 

Platz 7: Ein Stimme für Start-ups 

Ein Bild von der Gründung der German AgriFood Society. Viele Leser wollten wissen, welche Ziele der Verein hat.  (Bildquelle: German AgriFood Society)

Zur Gründung der German AgriFood Society hat f3-Redakteurin Eva Piepenbrock ein Interview mit der Vorsitzenden Dr. Julia Köhn geführt. Der Verein will Start-ups aus der Land- und Ernährungswirtschaft fördern. Ein Schulterschluss in der Szene. 

Platz 6: Grenzlandeis: Ein Hof mit Eisdiele

Anke Knuf liefert ihre Milch nicht ausschließlich an eine Molkerei, sondern stellt Eis her.  (Bildquelle: Helmer)

Direkt an der niederländischen Grenze liegt der Milchviehbetrieb von Anke Knuf. Um die Wertschöpfung der Milch zu erhöhen, wagte sie sich 2015 auf Neuland und begann selbst Eis zu produzieren. Das „Grenzlandeis“ genießen nun Kunden innerhalb und jenseits der Grenzen. 

Platz 5: Fischzucht für Quereinsteiger 

Im Schiffscontainer kommen Becken und Technik für die Zucht von Fischen unter.  (Bildquelle: Schildmann)

Das Start-up „Seawater Cubes“ will Landwirten den Einstieg in die Aquakultur erleichtern. Ihr Plan ist es, unter anderem mit festen Haltungssystemen, Seminaren und passendem Futter die Haltung von Doraden und Co. für Neueinsteiger zu ermöglichen. 

Platz 4: Glückspilze aus eigener Kraft 

Die Scharners setzen ihre Karten erfolgreich auf Edelpilze.  (Bildquelle: Werner Dedl)

Ein Vollerwerbsbetrieb auf 100 m²? Das geht! Julia und Markus Scharner aus Österreich bauen Edelpilze an und vermarkten diese erfolgreich an verschiedene Abnehmer. Erfahrt mehr über „Mosberger“. 

Platz 3: Ein Stall für Insekten 

Die Insektenzucht könnte zum Standbein für deutsche Landwirte werden.  (Bildquelle: Piepenbrock)

Die Zucht und Verwertung von Insekten war 2020 ein großes Thema bei f3. Daher wundert es nicht, dass die Silbermedaille an eine Story aus diesem Bereich geht: Die Gründer von „madebymade“ sind in Deutschland Pioniere auf dem Gebiet der Insektenzucht. In Zukunft wollen sie schlüsselfertige Zuchtanlagen vermarkten. 

Platz 2: Fleisch aus dem Labor ist keine Alternative

Die Erzeugung von In-Vitro Fleisch funktioniert mit Zellen aus lebenden Tieren.  (Bildquelle: Hellmer)

Eine Umfrage hat gezeigt, dass Laborfleisch nur sprichwörtlich in aller Munde ist. Nur 24 % der Befragten konnten sich vorstellen, Fleisch aus dem Labor zu essen. Ein Grund für die Zurückhaltung war die Herkunft der Zellen für die Kultur um Labor.  

Platz 1: Moderne Tools für fleißige Bienen

Start-ups haben schon lange die Imkerei für sich entdeckt. Das fanden 2020 besonders viele Leser interessant.  (Bildquelle: Thomas Müller Fotografie )

Die Imkerei ist ein uraltes Handwerk. Das auch hier smarte Lösungen die Arbeit der Imker erleichtern und die Gesundheit der Bienen unterstützen kann, zeigt der in 2020 meistgelesene Artikel über Start-ups in der Bienenbranche


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen