Am von Eva Piepenbrock

Schreiben Sie Eva Piepenbrock eine Nachricht

trecker.com: Erstmal kein Plan von Landwirtschaft

Sie sind keine Agrarstudenten und kommen nicht einmal vom Hof: Trotzdem behaupten sich branchenferne Gründer immer wieder im AgTech-Bereich. Wie zum Beispiel die Berliner Gründer von "trecker.com".

Der Ort, von dem aus die Landwirtschaft revolutioniert werden soll, liegt mitten in Berlin. Das Großraumbüro mit lebensgroßen Darth-Vader-Figuren erinnert nur wenig an einen Bauernhof. Und doch richten sich bei trecker.com alle Augen auf die Zeiterfassung im Ackerbau, die Logistik von Häckselketten und die Optimierung von Ernteterminen.

Der Gründer von "trecker.com" Miro Wilms. Der Berliner kannte sich vorher in der Landwirtschaft überhaupt nicht aus. (Bildquelle: Schulze Steinmann)

Die Gründer Miro Wilms (30) und Benedikt Voigt (41) haben sich die Digitalisierung einer der ältesten Branchen der Welt auf die Fahnen geschrieben. Und die Lernkurve der beiden Stadtkinder verläuft seitdem steil nach oben. Warum Landwirtschaft?

"Die arbeiten noch mit Zetteln"

„Das Büro quirlte vor Zetteln über. Ständig klingelte das Handy des Betriebsleiters. Und es dauerte manchmal Wochen, bis er uns einen Überblick über wichtige Kennzahlen geben konnte“, erinnert sich Miro Wilms an seinen ersten Termin mit einem Landwirt im Sommer 2012.

Der Termin in der brandenburgischen Provinz war nach Anregung eines Bekannten aus dem Bundeslandwirtschaftsministerium zustande gekommen. Dieser wusste, dass Wilms sich Gedanken zur Entwicklung einer Managementsoftware machte und legte ihm die Landwirtschaft als ideale Branche nahe: Großer Bedarf an technischen Lösungen zur Daten­erfassung und -auswertung, aber kaum brauchbare Werkzeuge – so das vernichtende Urteil des Bekannten („Die arbeiten noch mit Zetteln“). Die Idee für
trecker.com war geboren.

Die digitale Agrarmanagementsoftware der branchenfernen Gründer behält den Überblick über den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. (Bildquelle: Drießen)

Branchenferne als Vorteil

Tatsächlich ist es alles andere als eine Ausnahme, dass branchenferne Gründer mit digitalen Geschäfts­modellen alteingesessene Branchen umkrempeln. Die Unternehmensberatung Roland Berger decodierte im Jahr 2015 „die Logik der Digitalisierung“ und beschrieb, wie die Strategien und Produkte digitaler Geschäftsmodelle zur Neugliederung ganzer...


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen