Am von Anja Rüweling

Schreiben Sie Anja Rüweling eine Nachricht

Food Report 2021: So wirkt die Coronakrise auf Food-Trends

In ihrem jährlichen Bericht analysiert die Zukunftsforscherin Hanni Rützler den Wandel in der Esskultur. Die Pandemie verstärkt Ernährungstrends oder bremst sie zeitweise aus. Ein Überblick der Entwicklungen.

Bereits zum neunten Mal blickt Hanni Rützler auf die Entwicklungen in der Ernährungs- und Lebensmittelbranche. In ihrem diesjährigen Food Report ordnet die Zukunftsforscherin die Auswirkungen der Coronakrise auf Food-Trends ein. Die von Rützler entworfene Food-Trend-Map 2021 soll Orientierung und einen Überblick bieten. Rützler definiert darin sieben Cluster, denen sich Food-Trends zuordnen lassen. So ist beispielsweise "Gesundheit" einer der weltweit wirksamsten und vor allem in der Krise ein besonders robuster Megatrend. Innerhalb dessen bleibt das Thema "Planted Based Foods" aktuell.

In der Krise erleben wir gerade, wie vor allem Landwirte offensiv mit Online-Services und Direct-Delivery potenzielle Kunden ansprechen.

Hanni Rützler

Einerseits machen Gemüse- und Getreidegerichte nicht nur in vegetarischen und veganen, sondern auch in vielen klassischen Restaurants kulinarisch eine immer bessere Figur. Andererseits sei die Lebensmittelindustrie – angetrieben durch innovative Start-ups – auf den Zug aufgesprungen, Produkte aus Fleisch, Milch und Eiern durch immer ausgeklügeltere Produkte aus nichttierischen...


Mehr zu dem Thema