Am von Justin Brinkmann

Unkrautregulierung

Laserstrahlung: alternatives Unkrautmanagement

Laser statt Chemie: Mittels Laserstrahlung möchte das EU-Projekt „WeLASER“ in Zukunft das Wachstumszentrum von Unkräutern zerstören.  

Anstatt chemische Produkte einzusetzen, soll zukünftig das Wachstumszentrum von Unkräutern mittels Laserstrahlung letal geschädigt werden. Die Grundlage dafür wollen die Partner im EU-Projekt „WeLASER“ schaffen. Das Vorhaben vereint Forschungsinstitutionen, Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus dem Agrarbereich aus acht EU-Staaten. Die Partner wollen in den nächsten drei Jahren die Wirksamkeit eines Lasersystems an ausgewählten Nutzpflanzen testen. Das berichtete das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) kürzlich in einer Pressemitteilung. Das LZH ist selbst am Projekt beteiligt. 
Vor dem Hintergrund einer wachsenden Weltbevölkerung strebt WeLASER demnach eine nachhaltige Unkrautbehandlung an. Konventionelle mechanische Methoden verschlechtern nach Ansicht des LZH in der Regel die Bodeneigenschaften und nützliche Bodenorganismen. Außerdem erzielen sie bei der Unkrautbekämpfung in der Reihe nur unbefriedigende Ergebnisse, so das Forschungszentrum. Darüber hinaus ließe sich der Einsatz von Agrarchemie weitgehend reduzieren. 

Infografik zum technischen Prozess des Projekts WeLASER (Bildquelle: WeLASER)

Mit Laser, KI und IOT gegen Unkraut

...


Mehr zu dem Thema


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen