Am von Anja Rüweling

Schreiben Sie Anja Rüweling eine Nachricht

Nachhaltigkeit: Das Gleiche in Grün?

Nachhaltigkeit bezieht sich nicht nur auf ökologische Systeme. Yvonne Zwick vom Deutschen Nachhaltigkeitskodex ordnet den Begriff ein und erklärt, wie Nachhaltigkeit gemessen werden kann.

f3 – farm.food.future: Was ist Nachhaltigkeit?

Yvonne Zwick: Am weitesten verbreitet ist das Modell, das Nachhaltigkeit mit den drei Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales beschreibt. Diese drei Dimensionen greifen ineinander. Sie stehen manchmal in Konflikt zueinander. Sie können sich aber auch befruchten. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung definiert Nachhaltigkeit so, dass unsere Art zu leben und zu wirtschaften weltweit übertragbar sein muss. Die planetaren Grenzen müssen geachtet werden. Der gesellschaftliche Zusammenhalt muss gesichert werden. Es soll eine wirtschaftliche Grundlage und Entwicklung für alle ermöglicht werden – hier und weltweit.

Yvonne Zwick (Bildquelle: f3)

f3 – farm.food.future: Gehen wir mal weg vom Abstrakten und hin zu einer konkreten Deklarierung von Produkten. Sind pflanzliche Fleischersatzprodukte nachhaltig?

Yvonne Zwick: Sie sind zunächst einmal nachhaltiger als Fleischprodukte, weil sie einen geringeren ökologischen Fußabdruck haben. Ob pflanzliche Ersatzprodukte an sich nachhaltig sind, kommt auf die Inhaltsstoffe und deren Herkunft an. Sobald Zutaten wie Soja importiert werden müssen, verschlechtert sich die Öko- und Sozialbilanz eines Produktes. Bei Lebensmitteln gilt: Je kürzer die Zutatenliste und Transportwege, desto besser ist meistens auch der ökologische...