farm food Gründerwerkstatt Story

Gesucht & gefunden: erste Netzwerk-Anfragen an f3!

Das f3-Netzwerk wächst. Die ersten Anfragen hier auf einen Blick. (Illustration: stock.adobe.com/elenabsl)

Ein Start-up, das Kooperationen sucht. Ein Landwirt, der in Aquaponik einsteigen möchte. Oder ein Student, der Mitgründer für seine Idee sucht: Die ersten Anfragen von Landwirten, Start-ups und Investoren haben das f3-Netzwerk erreicht. Schaut durch, ob sie vielleicht gerade nach euch suchen.

f3 versteht sich als Netzwerk, das Menschen zusammenbringt, die Landwirtschaft modern weiterdenken und Lösungen entwickeln möchten. Angesprochen sind:

  • Gründer, die schon eine Idee oder ein Start-up im "grünen Bereich" entwickelt haben, und nun Landwirte suchen, die ihre Idee testen, ihnen mit Know-how zur Seite stehen, ihnen Produkte direkt vom Erzeuger liefern oder einsteigen möchten.  
  • Landwirte und Hofnachfolger, die nach neuen Ideen und Inspiration suchen und Zugang zu der "Start-up-Welt" bekommen möchten, die gefühlt für sie weit entfernt zu sein scheint. 
  • Investoren und Unternehmen, die auf der Suche nach land- und ernährungswirtschaftlichen Innovationen und kreativen Köpfen sind. 

Aus dem Netzwerk-Gedanken soll nun Schritt für Schritt Wirklichkeit werden. Die ersten Anfragen sind eingegangen. Wir haben sie gesammelt und anonymisiert. Wenn ihr beim Durchstöbern neugierig werdet, schreibt uns eine Nachricht an info@f3.de mit der Gesuchs-Bezeichnung.

Jetzt f3 Mitglied werden und direkt weiterlesen

Als f3-Mitglied erhälst du täglich Meldungen, Beiträge und Reportagen zu Innovationen und Start-ups aus den "grünen" Bereichen und wirst Teil des neuen Gründer-Netzwerks.

mehr Informationen bekommst du hier

Die ersten Anfragen von Landwirten, Start-ups und Investoren haben das f3-Netzwerk erreicht: Ein Start-up, das Kooperationen sucht. Ein Gründer, der in Aquaponik einsteigen möchte. Oder ein Student, der Mitgründer für seine Idee sucht. Schaut durch, ob sie vielleicht gerade nach euch suchen.

f3 versteht sich als Netzwerk, das Menschen zusammenbringt, die Landwirtschaft modern weiterdenken und Lösungen entwickeln möchten. Angesprochen sind:

  • Gründer, die schon eine Idee oder ein Start-up im „grünen Bereich“ entwickelt haben, und Landwirte suchen, die ihre Idee testen. Sie könnten ihnen auch mit Know-how zur Seite stehen, ihnen Produkte direkt vom Erzeuger liefern oder investieren.  
  • Landwirte und Hofnachfolger, die nach neuen Ideen und Inspiration suchen. Auch Landwirte, die Zugang zu der „Start-up-Welt“ bekommen möchten, die für sie noch weit entfernt zu sein scheint, sind willkommen. 
  • Investoren und Unternehmen, die auf der Suche nach land- und ernährungswirtschaftlichen Innovationen und kreativen Köpfen sind. 

Aus dem Netzwerk-Gedanken soll  Schritt für Schritt Wirklichkeit werden. Die ersten Anfragen sind eingegangen. Wir haben sie gesammelt und anonymisiert. Wenn ihr beim Durchstöbern des f3 Netzwerk neugierig werdet, schreibt uns eine Nachricht an info@f3.de mit der Gesuchs-Nummerierung.


Gründer sucht …

*Gesuch 1: Ein ambitionierter Gründer aus dem Rheinland sucht Mitgründer um gemeinsam in der Agrarbranche durchzustarten. Als weichender Erbe eines Ackerbaubetriebes ist er mit der Landwirtschaft groß geworden. Er ist seit über zwei Jahren Teil eines europaweit wachsenden Start-ups außerhalb der Agrarbranche. Inspiriert von dieser Entwicklung will er nun seinen Traum vom eigenen Unternehmen erfüllen. Die erste Idee drehte sich um den Aufbau einer Maschinen-Sharing-Plattform. Diese Idee wurde in einem Accelerator-Programm auf Herz und Nieren geprüft und für noch nicht ausgereift genug erklärt. Jetzt heißt es: die Idee entweder weiterentwickeln oder neu denken. Wer dabei sein möchte, melde sich bei uns.

Eins, zwo: Risiko free

*Gesuch 2: Gelernter Koch und BWL-Absolvent mit Schwerpunkt Marketing/Logistik möchte eine eigene Aquaponik-Anlage aufbauen . Dafür sucht er eine bestehende Fischzuchtanlage zum Kauf, in die er nach und nach Aquaponik implementieren könnte. Alternativ wäre auch denkbar, dass er eine landwirtschaftliche Nutzfläche (z.B. leerstehender Stall/Halle) erwerben könnte, um die Anlage dort neu zu bauen. Die Anlage bzw. die Fläche sollte bestenfalls in NRW liegen, muss sie aber nicht. 

Der Gründer sucht nun gemeinsam mit seinem tschechischen Aquaponik-Partner Investoren, die Beteiligungskapital in der Höhe von 500.000 € zur Verfügung stellen. Investoren erhalten 5% Rendite p.a. plus eine Umsatzbeteiligung bei einem entsprechenden Investment. Auch für den Austausch mit anderen Fischzüchtern, Aquaponik-Betreibern oder Interessierten ist der Jungunternehmer offen.

Start-up sucht …

*Gesuch 3: Ein Start-up aus Bayern, das besondere Café-Konzepte anbietet, sucht ein Food-Start-up als Kooperationspartner, das frische, gesunde und einfach besondere Snacks liefern kann. Die Ware sollte keine Tiefkühlkost sein und nichts mit schon oft gesehenen Bagels oder Tiefkühlkuchen zu tun haben. Gesucht werden innovative Gerichte, die gut von der Hand zu essen, gesund und lecker  sind.

*Gesuch 4: Ein Food-Start-up aus Nordrhein-Westfalen, das innovative und gesunde Brotaufstriche aus einer Nuss,- Honig,- Meersalz-Mischung herstellt, sucht für seine neuen Räumlichkeiten alte, aber funktionstüchtige Gerätschaften wie zwei Öfen, eine Spüle, einige Lagerregale und Arbeitsplatten. Das ganze ließe sich nach Aussage der Gründerin natürlich auch mit Spenden finanzieren.

*Gesuch 5: Ein Start-up mit einer Idee, dessen Basis ein landwirtschaftliches Nebenprodukt ist, sucht Investoren aus der Landwirtschaft, aus dem Lebensmitteleinzelhandel oder aus dem Barbecue- und Grill-Geschäft. Die Idee dreht sich um nachhaltiges Grillen. Das Start-up ist bereits am Markt und sucht nun Kapital in einer niedrigen sechsstelligen Höhe, damit der nächste Wachstumsschritt gegangen werden kann. Das Pitchdeck liegt f3 vor. Bei Interesse kann der Kontakt zum Start-up hergestellt werden.


Versuchsgut sucht und bietet …

*Gesuch 6: Das Versuchsgut einer landwirtschaftlichen Fachhochschule sucht Start-ups aus dem Agrarbereich, die innovative Ideen auf eine wissenschaftliche Basis stellen möchten. Das Versuchsgut ist an innovativen Ideen interessiert und kann die folgenden Möglichkeiten nach Absprache ggf. auch Externen zur Verfügung stellen: 100 ha Ackerbaubetrieb mit Technik für pflanzenbauliche Versuche (Getreide, Raps und Körnerleguminosen) in Kleinparzellen oder auch größeren Dimensionen, wenn es um Landtechniktests geht. Auch Labore mit allen gängigen Analyseeinrichtungen sowie Trockenschränken sind vorhanden.