Am von Caroline Schulze Stumpenhorst

Schreiben Sie Caroline Schulze Stumpenhorst eine Nachricht

Green Startup Monitor

30% der deutschen Start-ups sind „grün“

Der Anteil der grünen Start-ups ist im vergangenen Jahr auf 30 % aller Start-ups in Deutschland angestiegen. Grüne Start-ups leisten über ihr wirtschaftliches Erfolgspotenzial hinaus erhebliche Beiträge zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. Dabei sind sie mit deutlichen Herausforderungen konfrontiert, vor allem mit dem erschwerten Zugang zu Kapital. Das sind nur einige Ergebnisse des „Green Startup Monitors 2021“. 

Der Klimawandel ist in den vergangenen Jahren auch hierzulande spürbar geworden. Die wirtschaftliche Erneuerung nach der Corona-Krise müsse daher ein Umbau von Produktion und Konsum sein, der das Ziel der Klimaneutralität ernst nimmt. So heißt es in der Zusammenfassung des fast 50-seitigen Ergebnispapiers „Green Startup Monitor“, das jedes Jahr vom Borderstep Institut und dem Bundesverband Deutsche Startups herausgegeben wird. Grüne Start-ups seien dabei Schlüsselakteure, weil sie innovative Lösungen für Klimaschutz und Nachhaltigkeit lieferten. Ihr Anteil am Gründungsgeschehen in Deutschland wächst. Grüne Start-ups machen mittlerweile 30% aller deutschen Start-ups aus. 
Grüne Start-ups sind Motor der nachhaltigen Transformation zur Klimaneutralität bis 2050.
Auszug Green Start-up Monitor 2021 

Der Online-Handel nimmt bei den rein digitalen Geschäftsmodellen grüner Start-ups 15 % ein. In anderen Bereichen liegt der Anteil nur bei 8 %.  (Bildquelle: Grafik: Green Startup Monitor 2021/ Borderstep Institut)

Die andauernden Herausforderungen der Pandemie haben die Sensibilität dem Report zufolge für ökologische und gesellschaftliche Aufgaben erhöht. Die Krise sei für grüne Start-ups daher eine Chance, ihren Mehrwert unter Beweis zu stellen. Wie der Green Start-up Monitor 2021 zeigt, leisten sie über ihr wirtschaftliches Erfolgspotenzial hinaus erhebliche Beiträge zur ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit. 

Grüne Start-ups: Motor der nachhaltigen Transformation zur Klimaneutralität bis 2050 

Grüne Start-ups seien Motor der nachhaltigen Transformation zur Klimaneutralität bis 2050, die der Europäische Green Deal als Ziel formuliert habe. Die rund 6.000 grünen Start-ups in Deutschland leisteten mit ihren umweltfreundlichen Produkten und Dienstleistungen nicht nur einen wichtigen Beitrag zu Klima- und Umweltschutz, sondern sind mit ihren zukunftsfähigen Arbeitsplätzen und sozialen Lösungen auch ein immer wichtigerer Wirtschafts- und Gesellschaftsfaktor. 

Der Anteil an grünen Start-ups variiert in den verschiedenen Branchen. (Bildquelle: Grafik: Green Startup Monitor 2021/ Borderstep Institut)

Der steigende Anteil der grünen Start-ups korrespondiere mit der weiterhin zunehmenden Bedeutung von ökologischen und gesellschaftlichen Themen innerhalb des Start-up-Ökosystems in Deutschland. Das betont auch Alexander Bonde, Generalsekretär der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU): „Wir sehen bei den ‚grünen‘ Start-ups ein unheimliches Innovationspotenzial.“ Sie seien anpassungsfähig, kreativ und digital, so Bonde. „Eine nachhaltige Digitalisierung kann ein Schlüssel zur Lösung von Umweltproblemen sein.“ 
Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft vor allem bei der Frühphasenfinanzierung und Venture Capital eine besonders große – und im Vergleich mit nicht-grünen Start-ups deutlich größere – Lücke.
Prof. Dr. Yasmin Olteanu, Beuth Hochschule für Technik Berlin und Research Fellow am Borderstep Institut

Mit Nachhaltigkeit Geld verdienen? Die „grünen“ Start-ups in Deutschland werden im Green Startup Monitor als „Motor der nachhaltigen Transformation“ angesehen. (Bildquelle: Landwirtschaftsverlag GmbH)

Wichtige Zahlen

  • 30% beträgt der Anteil der grünen Start-ups an allen Start-ups in Deutschland.
  • 76% aller Start-ups in Deutschland sehen ihre ökologische und gesellschaftliche Wirkung als wichtige Unternehmensstrategie an.
  • 50% aller Start-ups in Deutschland haben ihre gesellschaftliche/ökologische Wirkung in ihre Key-Performance-Indikatoren integriert.
  • 42% der grünen Start-ups wünschen sich Venture Capital (lediglich 16% haben bereits Venture Capital erhalten).
  • Die drei größten Herausforderungen grüner Start-ups sind Vertrieb (63%), Kapitalbeschaffung (49%) und Produktentwicklung (46%).
  • 47% der grünen Start-ups fordern die Schaffung einer Förderlinie ‚Sustainability‘ mit zielgruppengerechten Finanzierungsangeboten für grüne und nachhaltige Start-ups.

Grüne Start-ups bringen als Pioniere grundlegende Innovationen in den Markt  

„Vor allem die Kapitalbeschaffung bleibt eine große Herausforderung, und diese spitzt sich weiter zu. Jedes zweite grüne Start-up – und damit ein deutlich höherer Anteil als unter den nicht-grünen – berichtet hier von Schwierigkeiten“, erklärt Prof. Dr. Yasmin Olteanu, Beuth Hochschule für Technik Berlin und Research Fellow am Borderstep Institut. Die Ko-Autorin der Studie unterstreicht: „Zwischen Wunsch und Wirklichkeit klafft vor allem bei der Frühphasenfinanzierung und Venture Capital eine besonders große – und im Vergleich mit nicht-grünen Start-ups deutlich größere – Lücke.“ 
Die zentrale Forderung des Autorenteams ist der Aufbau einer Förderlinie ‚Sustainability‘ und der Ausbau der staatlichen VC-Finanzierung. Es bestehe klarer Handlungsbedarf für die Politik. Als Teil einer Förderlinie „Sustainability“ würde z.B. die Förderung eines Netzwerks regionaler „Sustainability Innovation Hubs“ für eine Verbesserung der Kooperationsbedingungen zwischen grünen Start-ups und etablierten mittelständischen Unternehmen sowie weiteren Akteuren des Start-up-Ökosystems sorgen. 

Die Landwirtschaft befindet sich im Umbruch. Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Regionalität werden wichtiger. Das verlangt von Landwirtschaftsbetrieben ein Umdenken – auch bei der Finanzierung.


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen