Am von Julia Hufelschulte

Schreiben Sie Julia Hufelschulte eine Nachricht

Netzwerkerfolg

Betriebsmittelhelden erhält Erstfinanzierung. Mit dabei: ein Netzwerkerfolg

Das Start-up "Betriebsmittelhelden“ will den Betriebsmitteleinkauf für Landwirte optimieren. Jüngst haben sie ihre erste Finanzierungsrunde abgeschlossen. Einen der Investoren haben die Gründer im f3-Netzwerk kennengelernt. 

Ob Futter, Dünger oder Saatgut – Auf vielen landwirtschaftlichen Betrieben findet der Betriebsmitteleinkauf noch klassisch über den direkten Kontakt zum Landhandel statt. Das Start-up „Betriebsmittelhelden“ hat eine Plattform geschaffen, mit der es den Einkauf digitalisieren will. Online können Landwirte Ausschreibungen für beispielsweise Futtermittel bekanntgeben, auf die dann mehrere Händler antworten. Damit soll die Vergleichsmöglichkeit für Landwirte steigen, der Zeitaufwand sinken und auch eine bessere Kostenoptimierung möglich werden. 
Jüngst verkündete das junge Unternehmen um die Gründer Lasse Dumstrei, Daniel Potthoff und Eike Diestelkamp den Abschluss einer Erstfinanzierungsrunde. Mit dem frischen Geld der gewonnen Investoren wollen sie die Plattform erweitern und das Team von sieben auf 20 Personen erweitern.

Vom Erstkontakt zum Investor im f3-Netzwerk

Das Familienunternehmen Eggers Landmaschinen  ist einer der Investoren.  Dessen Geschäftsführer Philip Eggers ist quasi ein f3-Mitglied der ersten Stunde und sucht stetig Kontakt und einen Austausch zu Start-ups und Jungunternehmern der Branche. Im...


Mehr zu dem Thema