Am von Justin Brinkmann

Investments

Food-Start-ups sichern sich Geld

Im Lebensmittelbereich ist derzeit viel los. Drei FoodTech-Start-ups melden nun den Erhalt von monetärer Unterstützung. 

Seit etwa zwei Wochen wird der kommerzielle Fischfang in den sozialen Medien heiß diskutiert. Der Grund: Die neue Netflix-Doku „Seaspiracy“. Der Film beleuchtet die menschlichen Auswirkungen auf das marine Leben, wie Meeresmüll aus Kunststoffen oder Überfischung weltweit. Das Wiener Start-up „Revo Foods“, ehemals „Legendary Vish“, möchte es anders machen. Schon seit einiger Zeit spezialisiert es sich auf die Entwicklung pflanzlicher Fischalternativen aus dem 3D-Drucker. Dafür erhält das junge Unternehmen nun mehr als 1,5 Mio. €. Auf LinkedIn heißt es: „Wir freuen uns, den Abschluss unserer ersten Finanzierungsrunde von mehr als 1,5 Mio. € bekannt geben zu können und sind begeistert, mit fantastischen strategischen Investoren zusammenzuarbeiten, die unseren Markteintritt mit 3D-gedrucktem Fisch auf pflanzlicher Basis beschleunigen werden“.
Unter den Investoren sind der dänische Venture Capital „Hazelpond Capital“ (Frederik Hasselkjær) und der Risikokapitalgeber friends2grow, der sich auf Beteiligungen im Bereich Lebensmittel, Getränke, Sport und Freizeit spezialisiert hat. Darüber hinaus beteiligen sich auch die MKO Holding aus Österreich und andere private Investoren.
Wie der Brutkasten außerdem berichtet, ist Revo Foods derzeit auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Acht Angestellte hat das Unternehmen bereits. Zudem plane das aufstrebende Food-Startup für Herbst 2021 die Listung im Einzelhandel. 

Das Wiener Start-up stellt Lachsprodukte aus dem 3D-Drucker her. Nun sollen die Produkte auch im Einzelhandel vertrieben werden.  (Bildquelle: Revo Foods)

Konkurrenz für Starbucks? 

„Flash Coffee“ verkauft Kaffee in asiatischen Shoppingmalls – und das größtenteils automatisiert. Das überzeugte nun auch Investoren, die das Start-up aus Singapur mit knapp 13 Mio. € unterstützen. Wie „Gründerszene“ weiß, führt der US-Investor White Star Capital, der auch am Scooter-Verleiher Tier beteiligt ist, die Runde an. Der neue VC-Fonds von Delivery Hero DX Ventures, die Beteiligungsgesellschaft des bekannten Business Angel Cornelius Börsch sowie Global Founders Capital geben ebenfalls Geld. Gegründet wurde Flash Coffee Ende 2019 als 100-prozentige Tochter von Rocket Internet. Der Inkubator finanzierte das Start-up damals mit etwa 4,5 Mio. €. 
Gründerszene bringt weiterhin in Erfahrung, dass Asien eine schnell wachsende, techaffine Mittelschicht habe. Der Kaffeemarkt wachse dort enorm – auch wenn er nicht mit Europa zu vergleichen sei. „Wir haben klar vor, nach Europa zu gehen“, sagt der Gründer David Brunier. Eventuell schon mit der nächsten Finanzierungsrunde. Zunächst wollen sie aber alle Hauptstädte in Asien bedienen. Das junge Start-up plant, bis Ende des Jahres 350 Läden im asiatischen Raum zu eröffnen und damit Starbucks Konkurrenz zu machen. Das berichtete das Handelsblatt

Die drei Gründer von „vly“.  (Bildquelle: vly)

Rocket Internet steigt auch bei Pflanzenmilch-Anbieter ein 

„Vly“ ist ein Start-up, das einen Milchersatz auf Erbsenbasis vertreibt. Nun konnte Gründerszene herausfinden, dass das Unternehmen kürzlich erfolgreich eine Series A abschließen konnte. Die Höhe des Investments wurde nicht genannt. Angeführt wird die Runde vom französischen Food-VC Five Season Ventures. Rocket finanzierte Vly laut Nikolas Hartmann, Mitgründer und Geschäftsführer, bereits im Sommer 2019 mit einem Wandeldarlehen und ging nun noch einmal mit. Insgesamt hat sich das Gründerzentrum 20 % an der Firma gesichert, 4 % davon entfallen auf die Beteiligungsfirma Global Founders Capital. Die Höhe der Beteiligung spreche laut Gründerszene für ein Investment in mindestens siebenstelliger Höhe.

Das Berliner Start-up „vly“ stellt Milchersatz aus Erbsenprotein her. Kürzlich verkauften sie den Millionsten Liter. Für einige vielleicht überraschend: Auch Molkereien profitieren.


Mehr zu dem Thema


Du musst dich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Du hast noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen