Am von Anja Rüweling

Schreiben Sie Anja Rüweling eine Nachricht

Investment-Glossar: Begriffe, die ihr kennen solltet

Investor ist nicht gleich Investor. Sie unterscheiden sich im Ziel und Zeitpunkt ihrer Investments und in der Höhe des bereitgestellten Kapitals. In unserem Glossar klären wir die wichtigsten Begriffe.

Acceleratoren sind keine Personen oder Investoren per se, sondern Institutionen oder Programme. Diese helfen Start-ups vor und während der Gründung, die Unternehmensidee zu entwickeln. Das geschieht zum Beispiel durch Bereitstellung von Büroflächen und mithilfe von Mentoren-Coaching. Dafür sichern sich Acceleratoren oftmals einen gewissen Anteil am Start-up.

Inkubatoren ähneln den Acceleratoren. Auch sie geben jungen Unternehmern Starthilfe durch Büro- und/oder Service-Leistungen. Inkubator-Zentren werden oft durch die öffentliche Hand unterstützt, arbeiten aber auch mit Venture Capital-Gebern sowie mit Business Angels zusammen.

BA (Business Angels) sind private Investoren, die meistens in frühen Phasen in Start-ups investieren und diese mit finanziellen Mitteln, Praxiserfahrungen und durch Kontakte unterstützen. Die meisten Business Angels sind selbst Unternehmer oder Unternehmerinnen und immer Kenner einer bestimmten Branche. Sie agieren oft auch als Berater...