digital farm food

Ideenfutter Expo: Zwölf Start-ups im Finale free

Das Thema der Ideenfutter Expo ist Wachstum durch Innovation. Im Fokus steht dabei besonders nachhaltiges Wachstum. Foto: Ideenfutter Expo

Raum für direkten Austausch, aktives Netzwerken und einen Ausstellerbereich mit Messecharakter – das bietet die „Ideenfutter Expo“. An zwei Tagen findet die Innovations-Expo des FoodHubs NRW mit und für alle Akteure entlang der Food-Wertschöpfungskette statt. Jetzt stehen schon die zwölf Finalisten der Pitch-Wettbewerbe für AgTech und Food&Beverages fest.

Am 14. und 15. September bieten virtuelle „Messestände” technische Lösungen und neue Produkte inklusive persönlicher Gespräche. Zudem präsentieren sich zwölf Start-ups aus den Kategorien AgTech und Food&Beverages vor der Jury bestehend aus Pro7Sat1 Accelerator, QVC Next, FoodAngels, RootCamp und Prof. Holger Thiele (FH Kiel).

Die zwölf Finalisten

Die Start-ups im Bereich AgTech pitchen am 14.9. ab 17.00 Uhr.

Is it fresh haben einen intelligenten Tag entwickelt, welcher zum Monitoring des Warenflusses vom Zeitpunkt der Ernte ab Feld verwendet werden kann.

ag.supply ist das digitale Fachgeschäft für landwirtschaftliches Zubehör. Aus 3 Millionen Artikeln können z.B. Ersatzteile, Saatgut etc. bequem nach Hause bestellt werden.

Immer mehr Start-ups setzen auf digitale Plattformen, um Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen, zu handeln und zu teilen. Grafik: Helmer

Betriebsmittelhelden ist eine Plattform, auf der Landwirte anonymisiert Betriebsmittel-Ausschreibungen starten können. Händler erhalten deren Anfragen und geben ihre Angebote ab.

Madebymade hat sich auf die industrielle Zucht der schwarzen Soldatenfliege spezialisiert und kann ein breites Spektrum von organischen Reststoffen in hochwertige Proteine, Fette und Dünger umwandeln.

Das Start-up „madebymade“ baut ein Anlagenkonzept für die Zucht der Schwarzen Soldatenfliege. Foto: Piepenbrock

Tinyfarms baut stadtnah frisches Biogemüse für Berliner Schulen an. Die direkt angeschlossene eigene Gemüse-Verarbeitung (Schälen, Schneiden, Verpackung) ermöglicht den problemlosen Einsatz in der Gemeinschaftsverpflegung.

Erntewächter hat ein Sensor Warnsystem entwickelt, welches auf dem Feld Fremdkörper wie Metallteile, Steine und Tiere im Umfeld der Maschine erkennt und den Maschinenführer rechtzeitig warnt.

Die sechs Finalisten aus der Kategorie Food&Beverages

Der Pich in der Kategorie Food&Beverages startet am 15.9. um 17.00 Uhr.

Bayne Ice Cream bietet alkoholisches Premiumsorbet in 4 ausgefallenen Sorten.

Beneto Foods produziert High Protein Pasta aus Grillenmehl. Die Pasta gibt es in 4 verschiedenen Sorten, wie beispielsweise Tomate oder Steinpilz zu kaufen.

Heydrate kreieren Getränke aus Frucht- und Pflanzenextrakten, welche als Pulver ressourcenschonend in Sticks verkauft werden.

Rebel Meat fertigt Burger-Patties, die zu 50% aus Pilzen und zu 50% aus Fleisch bestehen.

Burger-Patties bestehen immer häufiger aus Fleischalternativen. Grafik: Helmer

Ocha Ocha stellt süßungsfreie Tee- und Kaffeegetränke in Bio-Qualität, aus veganer Herstellung, sowie ohne zugesetzte Aroma- und Farbstoffe her.

Pläin ist eine pflanzenbasierte Milchalternative aus Freisinger Brauwasser, Kokosmilch, Reis, Reisprotein & Sonnenblumenöl.

Mit dem Rabattcode „f3rocks“ erhalten f3-Mitglieder 15% Rabatt auf den Ticketpreis und 10% auf Messe-Stände.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden