farm food Gründerwerkstatt

Lektüre für Landwirte und andere Gründer

Ein geeignetes Buch kann neue Perspektiven eröffnen und beim Gründen helfen. (Foto: pexels / Engin_Akyurt)

Bücher für Gründer gibt es wie Sand am Meer. f3 hat sie für euch nach geeigneten Exemplaren für die Bereiche Landwirtschaft und Ernährung durchsucht.

Die Gründung eines Food-Start-ups oder die Etablierung eines neuen Betriebszweiges im Anschluss an die Hofnachfolge will gut geplant sein. Hilfe dabei können Ratgeber und Bücher rund um die Themen Existenzgründungen bieten. Bei der Recherche sind wir auf eine Vielzahl von Büchern gestoßen, die durchaus geeignet für Gründer im Allgemeinen sind. Werke für den Bereich Landwirtschaft sind dabei jedoch rar.

Quelle: SpringerGabler

Direktvermarktung oder doch Aquakultur

Von der Idee zum Businessplan - von Siegfried Pöchtrager und Walter Wagner, Verlag Springer Gabler, 1. Auflage, ISBN 978-3-658-19805-3, 441 Seiten, 34,99 €.

In der Auswahl der Bücher sticht das Fachbuch „Von der Idee zum Businessplan“ heraus. Dieses ist besonders interessant für Personen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft und ist der f3-Favorit. Siegfried Pöchtrager und Walter Wagner erläutern die Einzelteile eines Geschäftsplanes Schritt für Schritt, mithilfe von echten Beispielen aus den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung. Diese reichen von der Errichtung einer Getreidetrocknungsanlage bis zum Einstieg in die Direktvermarktung mit Büffelkäse und -fleisch. In den einzelnen Kapiteln werden die Bestandteile des Businessplanes mit Rechenbeispielen verständlich und ausführlich erklärt. Ferner wird auf Unternehmensformen, Sozialversicherungen und weiterführende Literatur eingegangen. Das Buch ist eine geeignete Lektüre für Landwirte, die sich ein neues Standbein aufbauen möchten oder Personen, die Interesse an einem Start-up in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung haben.

Jetzt f3 Mitglied werden und direkt weiterlesen

Als f3-Mitglied erhälst du täglich Meldungen, Beiträge und Reportagen zu Innovationen und Start-ups aus den "grünen" Bereichen und wirst Teil des neuen Gründer-Netzwerks.

mehr Informationen bekommst du hier

Bücher für Gründer gibt es wie Sand am Meer. f3 hat sie für euch nach geeigneten Exemplaren für die Bereiche Landwirtschaft und Ernährung durchsucht.

Die Gründung eines Food-Start-ups oder die Etablierung eines neuen Betriebszweiges im Anschluss an die Hofnachfolge will gut geplant sein. Hilfe dabei können Ratgeber und Bücher rund um die Themen Existenzgründungen bieten. Bei der Recherche sind wir auf eine Vielzahl von Büchern gestoßen, die durchaus geeignet für Gründer im Allgemeinen sind. Werke für den Bereich Landwirtschaft sind dabei jedoch rar.

Quelle: SpringerGabler

Direktvermarktung oder doch Aquakultur

Von der Idee zum Businessplan – von Siegfried Pöchtrager und Walter Wagner, Verlag Springer Gabler, 1. Auflage, ISBN 978-3-658-19805-3, 441 Seiten, 34,99 €.

In der Auswahl der Bücher sticht das Fachbuch „Von der Idee zum Businessplan“ heraus. Dieses ist besonders interessant für Personen aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft und ist der f3-Favorit. Siegfried Pöchtrager und Walter Wagner erläutern die Einzelteile eines Geschäftsplanes Schritt für Schritt, mithilfe von echten Beispielen aus den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung. Diese reichen von der Errichtung einer Getreidetrocknungsanlage bis zum Einstieg in die Direktvermarktung mit Büffelkäse und -fleisch. In den einzelnen Kapiteln werden die Bestandteile des Businessplanes mit Rechenbeispielen verständlich und ausführlich erklärt. Ferner wird auf Unternehmensformen, Sozialversicherungen und weiterführende Literatur eingegangen. Das Buch ist eine geeignete Lektüre für Landwirte, die sich ein neues Standbein aufbauen möchten oder Personen, die Interesse an einem Start-up in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung haben.

Anregungen eines Promi-Investors

STARTUP-DNA – von Frank Thelen, Verlag Murmann Publishers, 2. überarbeitete Auflage, ISBN 978-3-86774-611-3, 288 Seiten, 22 €.

Frank Thelen stellt in der Autobiografie „STARTUP-DNA“ seinen Werdegang zum mehrmaligen Gründer und Investor dar. Der Autor ist unter anderem an den Food-Start-ups „Ankerkraut“ und „Little Lunch“ beteiligt und durch die Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ bekannt. Das Buch hangelt sich an seinem Lebensweg entlang und versucht daraus Lektionen zu formulieren. Thelen übt dabei auch Selbstkritik und der Leser bekommt Einblicke, wie ein junger Mensch kurz vorm Scheitern stand und es dennoch geschafft hat, ein erfolgreicher Unternehmer zu werden. In „STARTUP-DNA“ möchte Frank Thelen zum Gründen anregen und die Leser von seinem Wissen profitieren lassen. Er geht dabei auch auf seine Food-Start-ups ein, ein landwirtschaftlicher Bezug fehlt aber.

Quelle: Murmann

Hab´ keine Angst vorm Scheitern. Hab´ Angst davor, in einem Jahr an exakt dem gleichen Punkt zu sein wie heute.

Frank Thelen, Gründer und Buchautor

Tipps für Gründer von der Uni

Existenzgründung für Hochschulabsolventen – von Prof. Dr. Bernhard Plum, Prof. Dr. Michael Gehrer und Prof. Dr. Jürgen Schmidt, Verlag Haufe, 1. Auflage, ISBN 978-3-64807-911-9, 288 Seiten, 24,95 €. 

Quelle: Haufe

Das Fachbuch „Existenzgründung für Hochschulabsolventen“ von den Professoren Plum, Gehrer und Schmidt soll bei der Realisierung eines Start-ups nach dem Studium helfen. Neben der Frage, wie der Gründer auf eine gute Geschäftsidee kommt, gehen die Autoren auch auf die Erstellung von Businessplänen, Möglichkeiten der Finanzierung und Hintergrundwissen, wie das Rechnungswesen und Rechtsformen ein. „Existenzgründung für Hochschulabsolventen“ hält gute Tipps bereit für junge Menschen, die nach dem Abschluss ihres Studiums gründen möchten. Es liegt dabei aber kein Fokus auf den grünen Bereichen.

Quelle: Gabal

Den Kunden verstehen

Verkaufen in digitalen Zeiten – von Lars Schäfer, Verlag GABAL, 1. Auflage, ISBN 978-3-86936-794-1, 208 Seiten, 24,90 €.

In dem Buch „Verkaufen in digitalen Zeiten“ erläutert Lars Schäfer den aktuellen Wandel des Verkaufs von Produkten in Zeiten der Digitalisierung. Er stellt dabei u.a. die Möglichkeiten des E-Commerce für Lebensmittel dar. Aber er geht auch auf die Stärken und Schwächen des Online- und Offline-Handels ein. Sowie Produkte geeignet verkauft werden könnten ein. Er gibt Tipps, wie Marketing gestaltet werden kann und ein „Kauferlebnis“ erzeugt wird. „Verkaufen in digitalen Zeiten“ ist eine Lektüre für Landwirte und Unternehmer aus der Lebensmittelbranche, die mit dem Gedanken spielen, ihre Produkte online zu verkaufen. Das Buch kann aber nicht als Anleitung verstanden werden, wie Produktverkauf funktioniert, sondern es ist hilfreich, um Kaufverhalten und den Kunden besser zu verstehen.

Erfolgsformel für Unternehmer? MACHEN!

Machen! – von Hubertus Bessau, Philipp Kraiss und Max Wittrock, Verlag Edel, 1. Auflage, ISBN 978-3-8419-0522-2, 224 Seiten, 16,95 €.

Dieses Buch ist für all diejenigen, die einen Traum haben.

Hubertus Bessau, Philipp Kraiss und Max Wittrock von mymuesli
Quelle: Edel

In „Machen!“ versuchen die mymuesli Gründer Hubertus Bessau, Philipp Kraiss und Max Wittrock darzustellen, warum ihr Start-up nach über 10 Jahren noch besteht und erfolgreich ist. Die Autoren gestehen aber auch eigene Fehler ein und beleuchten zusätzlich ihre turbulente Anfangsphase. In den einzelnen Kapiteln erläutern sie, wie Marketing mit nur einem geringen Budget ablaufen kann und wie junge Unternehmen mit aufkommender Konkurrenz umgehen sollten. Die drei möchten mit ihrem Buch zum Gründen anregen und den Leser von den eigenen Erfahrungen und Fehlern profitieren lassen. „Machen!“ adressiert Menschen, die selbstständig werden wollen oder sich mit ihrem Unternehmen in der Startphase befinden – im Speziellen werden Food-Start-ups angesprochen.

Gute Zeiten zum Gründen free