Story Über uns

Nach dem Scheunengespräch ist vor dem Scheunengespräch free

Netzwerken, Kontakte knüpfen, Agrar-Start-ups kennenlernen. Seid dabei. Am 23. Oktober im bayerischen Straubing.

Von Kiel geht es ins bayerische Straubing: Meldet euch jetzt an für das letzte f3-Scheunengespräch in 2019 und werdet Teil des Netzwerks. Am 23. Oktober dreht sich alles um die Zukunft der Tierhaltung, neue Vertriebsideen von tierischen Produkten und Möglichkeiten des digitalen Trackings.

Aller guten Dinge sind drei. Das gilt auch für die f3-Scheunengespräche. Das dritte unserer Events für 2019 findet in weniger als einem Monat im bayerischen Straubing statt. Im Mittelpunkt steht wieder der Austausch über innovative Ideen für die Landwirtschaft der Zukunft. f3 möchte Landwirte, Start-ups und etablierte Unternehmer zusammenbringen. Gemeinsam möchten wir Landwirtschaft modern weiterdenken! Der Ticketverkauf hat jetzt gestartet. Für f3-Mitglieder ist die Teilnahme wie immer kostenlos.

Besucher erwartet ein knackiges Vortrags- und Diskussionsprogramm (siehe unten). Danach geht es ums Kontakte knüpfen und netzwerken. Ein Dank geht an dieser Stelle schon jetzt an die beiden Sponsoren Agravis und R&V Versicherung.

In geselliger Runde wird diskutiert und genetzwerkt. Seid dabei. (Fotos: B. Lütke Hockenbeck)

Was Besucher erwartet

Diesmal begleiten uns wieder vier Kurzvorträge durch den Abend, bevor sie in eine gemeinsame Diskussionsrunde münden. Danach lassen wir den Abend bei gutem Essen, einem kühlen Getränk und zahlreichen Netzwerk-Gesprächen ausklingen. In geselliger und lockerer Atmosphäre werden Ideen und Lösungen ausgetauscht und wichtige Kontakte in der Start-up-Szene der grünen Branche geknüpft.

  • 18.00 Uhr: Ankunft der Gäste
  • 18.30 Uhr: Begrüßung durch die f3-Redaktion
  • 18.40 Uhr: Dominik Ewald, Monitorfish: „Livestock Tracking von Fisch bis Kuh in der Nutztierhaltung. Domink geht auf die Chancen (mehr Tierwohl) und Schwierigkeiten beim Tracking von Tieren ein.
  • 18:55 Uhr: Manuel Sprehe, Corvitac: Mit der automatischen Ferkelzählung fing alles an. Bald sollen sich auch andere Dokumentationspflichten in der Schweinehaltung automatisieren lassen.
  • 19:10 Uhr: Familie Röger, Landwirtschaftlicher Betrieb Röger „So leben Schweine, wenn sie Paten haben“
  • 19:25 Uhr: Boris Lehmann, Landwirtschaftliche Lehranstalten Triesdorf, Abteilung Tierhaltung mit Tierhaltungsschule: „Spion im Pansen – digitale Revolution im Kuhstall
  • 19.35 Uhr: Gemeinsame Diskussionsrunde mit Start-ups sowie mit Christof Bernholz von Agravis/Blattin, Moderation Matthias Schulze Steinmann (Chefredakteur f3 und Top Agrar): „Digitalisierung, neues Konsumverhalten, mehr Tierwohl – Zur Zukunft der Nutztierhaltung“
  • 20.15 Uhr: Catering / Netzwerken
  • 22.30 Uhr: Ende der Veranstaltung

Hier geht’s zur Anmeldung

Für f3-Mitglieder ist die Veranstaltung wie immer kostenlos. Hier gehts zur Anmeldung.

  • Datum: Mittwoch, 23. Oktober 2019
  • Uhrzeit: 18:00 bis 22:30 Uhr
  • Veranstaltungsort: DoFu Donaufutter GmbH, Europaring 21, 94315 Straubing
  • Kosten: 39 € für Nichtmitglieder. f3-Mitglieder haben einen Freicode per E-Mail erhalten.
  • Anmeldung hier.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden