food News

PHW vertreibt demnächst veganen Mozzarella free

Das Start-up „Aixa Trade“ entwickelte einen veganen Mozzarella auf Mandelbasis. PHW wird ihn ab Februar 2020 vertreiben. (stock.adobe/ Arkadiusz Fajer)

Die PHW-Gruppe möchte ab dem kommenden Frühjahr veganen Mozzarella in den LEH bringen. Dafür arbeitet der Wiesenhof-Mutterkonzern mit einem italienischen Start-up zusammen.

Die PHW-Gruppe kooperiert mit „Aixa Trade“ und baut sein Geschäft mit veganen Lebensmitteln aus. Wie am Mittwoch bekannt wurde, schloss der Wiesenhof-Mutterkonzern nun eine strategische Vertriebspartnerschaft mit dem italienischen Start-up ab. Im Frühjahr 2020 soll der vegane, milchfreie Mozzarella auf den Markt kommen. Das Produkt wird unter dem Namen „Mondarella“ bei europäischen Lebensmitteleinzelhändlern und im Foodservice-Bereich zu finden sein.

Mozzarella auf Mandelbasis

Mondarella basiert auf einem Mandelanteil von 18%. Des Weiteren enthält der vegane Mozzarella Olivenöl, Meersalz und Wasser. Laut PHW sei Mondarella ein Allrounder und eigne sich für viele Gerichte wie Caprese, Salate, Burger und Pizza. Vor allem sei das pflanzliche Produkt aufgrund seiner Mandelbasis ein sehr nährstoffreiches Lebensmittel und passe damit perfekt in das Portfolio der alternativen Proteinprodukte, erklärte Marcus Keitzer, PHW-Vorstand für alternative Proteinquellen.

Weiteres pflanzliches Produkt im Portfolio

Die PHW-Gruppe geht nicht nur eine Kooperation mit Aixa Trade ein, sondern arbeitet bereits mit anderen Start-ups aus dem Bereich der veganen oder vegetarischen Food-Alternativen zusammen. So sicherte sich der Konzern die Vertriebsrechte in Deutschland für die pflanzlichen Burger-Patties des US-amerikanischen Unternehmens „Beyond Meat“.

Außerdem startet PHW Ende diesen Jahres in Deutschland mit dem Vertrieb von veganem Flüssig-Ei. Der Wiesenhof-Mutterkonzern investierte zusätzlich in das israelische Food-Tech-Start-up „Supermeat“, das Fleisch künstlich im Labor erzeugen will. Ebenso beteiligte sich das Unternehmen an „Enterra Feed Corporation“, ein kanadisches Start-up, das Insektenproteine als Alternative zu Soja im Geflügelfutter herstellen will.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden