digital farm Invest

Sensor-Start-up startet Partnerschaft mit CNH Industrial

Das Start-up "stenon" will Landwirten eine laborunabhängige Bodenanalyse anbieten. Die ersten Produkte sollen 2020 an den Markt gehen. (Foto: stenon)

"Stenon" aus Potsdam hat ein laborunabhängiges Bodenanalyse-Tool entwickelt. Nach einer kürzlich bekannt gewordenen Finanzierungsrunde in Millionenhöhe verkündeten die Gründer nun eine Kooperation mit CNH Industrial.

Erst eine kürzlich abgeschlossene Finanzierungsrunde mit einem nicht genannten, europäischen VC-Investor in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrags, jetzt eine Distributionspartnerschaft mit dem Nutzfahrzeuge- und Landmaschinenhersteller CNH Industrial, zu dem Marken wie Case IH, Steyr, New Holland und mehr gehören: Das Potsdamer Start-up "Stenon" um die Gründer Dominic Roth und Niels Grabbert hat derzeit wohl so etwas wie einen Lauf.

Stenon hat ein Bodenanalyse-Tool entwickelt, mit dem der Landwirt eigenhändig Bodenanalysen durchführen und die Ergebnisse in Echtzeit ablesen kann. Das sogenannte "XLab" ist bislang noch nicht auf dem Markt erhältlich. Gemeinsam mit der CNH-Marke "Agxtend" soll der Vertrieb laut Pressemitteilung ab März 2020 starten. "Es handelt sich um eine reine Vertriebspartnerschaft", sagt Gründer Dominic Roth auf Nachfrage von f3. "Die Entwicklung und die Produktion liegt weiterhin komplett bei uns." Der "Sensor-Spaten" selbst bleibe unverändert und werde nicht in CNH-Maschinen wie z.B. Düngerstreuer integriert. Die Kooperation läuft vorerst über ein Jahr und bezieht sich auf die DACH-Region.

Auf dem f3-Scheunengespräch in Kiel stellte Dominic Roth das Messgerät vor. (Foto: B. Lütke Hockenbeck)

Jetzt f3 Mitglied werden und direkt weiterlesen

Als f3-Mitglied erhälst du täglich Meldungen, Beiträge und Reportagen zu Innovationen und Start-ups aus den "grünen" Bereichen und wirst Teil des neuen Gründer-Netzwerks.

mehr Informationen bekommst du hier

„Stenon“ aus Potsdam hat ein laborunabhängiges Bodenanalyse-Tool entwickelt. Nach einer kürzlich bekannt gewordenen Finanzierungsrunde in Millionenhöhe verkündeten die Gründer nun eine Kooperation mit CNH Industrial.

Erst eine kürzlich abgeschlossene Finanzierungsrunde mit einem nicht genannten, europäischen VC-Investor in Höhe eines mittleren einstelligen Millionenbetrags, jetzt eine Distributionspartnerschaft mit dem Nutzfahrzeuge- und Landmaschinenhersteller CNH Industrial, zu dem Marken wie Case IH, Steyr, New Holland und mehr gehören: Das Potsdamer Start-up „Stenon“ um die Gründer Dominic Roth und Niels Grabbert hat derzeit wohl so etwas wie einen Lauf.

Stenon hat ein Bodenanalyse-Tool entwickelt, mit dem der Landwirt eigenhändig Bodenanalysen durchführen und die Ergebnisse in Echtzeit ablesen kann. Das sogenannte „XLab“ ist bislang noch nicht auf dem Markt erhältlich. Gemeinsam mit der CNH-Marke „Agxtend“ soll der Vertrieb laut Pressemitteilung ab März 2020 starten. „Es handelt sich um eine reine Vertriebspartnerschaft“, sagt Gründer Dominic Roth auf Nachfrage von f3. „Die Entwicklung und die Produktion liegt weiterhin komplett bei uns.“ Der „Sensor-Spaten“ selbst bleibe unverändert und werde nicht in CNH-Maschinen wie z.B. Düngerstreuer integriert. Die Kooperation läuft vorerst über ein Jahr und bezieht sich auf die DACH-Region.

Auf dem f3-Scheunengespräch in Kiel stellte Dominic Roth das Messgerät vor. (Foto: B. Lütke Hockenbeck)

Kosten und Nutzen

Der Anwender muss das Messgerät einmalig kaufen und die Analysen einzeln bezahlen. Im Hardware-Preis von 11.000 € ist die unbegrenzte Datenübertragung und -Bereitstellung sowie ein auf der Datenanalyse basierendes Empfehlungssystem nach der Düngeverordnung integriert. Pro Messung sind je nach Umfang zwischen 5 und 15 € zu zahlen. Im Gegenzug macht sich der Landwirt unabhängig von Laboren und kann – so das Gründerversprechen – sein Nährstoffmanagement auf dem Acker durch die Echtzeit-Verfügbarkeit der Daten optimieren. Außerdem spare der Kunde Zeit, Transportwege zum Labor, dort zur Analyse verwendete Chemikalien und Düngemittel.

XLab misst folgende Werte:

  • Nährstoffe:
  • Nmin (mg/100 g)
  • N-Total (%)
  • P (mg/100 g)
  • K (mg/100 g)
  • Mg (mg/100 g)
  • Bodengesundheit:
  • Corg-Total (%)
  • Humus (%)
  • Bodenfeuchtigkeit (Vol%)
  • Bodentemperatur (°C)
  • Textur (sandig, lehmig, schluffig)
  • Mikroklima:
  • VIS-Strahlung
  • UV-Strahlung
  • IF-Strahlung
  • Luftfeuchtigkeit (rel%)
  • Luftdruck (hPa)
  • Lufttemperatur (°C)
  • Luftqualitätsindex