Fördertöpfe News

StartGreen Award 2019: Abstimmung über grüne Projekte free

Noch bis zum 30. Oktober kann über die besten Gründungsideen der Green Economy abgestimmt werden. 2017 waren die Gründerinnen von "Frischepost" nominiert. (Foto: Rolf Schulten)

Wer überzeugt im Public Voting mit der eigenen Gründungsidee? Bis zum 30. Oktober kann online über die besten Projekte der grünen Gründerszene abgestimmt werden. Drei Teams je Kategorie ziehen ins Finale ein.

Der StartGreen Award 2019 geht ins Halbfinale. Mehr als 250 Teams reichten ihre Bewerbungen ein. 20 davon stehen jetzt im Halbfinale und können das Public Voting und damit Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 60.000 € gewinnen. Am 20. November 2019 findet der finale Pitch vor einer Fachjury und die Preisverleihung im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit in Berlin statt. Das sind die Nominierten:

Kategorie „Gründungskonzept“

  • Artifical Ecosystems (Kaiserslautern, Rheinland-Pfalz): Wartungsfreie Grünfassaden zur Stadtklimatisierung
  • HAIP Solutions (Hannover, Niedersachsen): Früherkennung von Pflanzenkrankheiten durch Drohnentechnologie
  • IRES (Hamburg, Hamburg): Marktplattform für erneuerbare Energien
  • LignoPure (Hamburg, Hamburg): Plastikfreie Produkte auf Basis des Rohstoffs Lignin
  • Xylene (Reutlingen, Baden-Württemberg): Trackingsystem für Holzlieferketten mit Hilfe der Blockchain-Technologie

Kategorie „Start-up“

  • Ackerdemia (Potsdam, Brandenburg): Der Schulgarten des 21. Jahrhunderts
  • Kaputt.de (Berlin, Berlin): Reparatur-Marktplatz für Elektrogeräte
  • PYDRO (Hamburg, Hamburg): Energieautarke Technologie für die Wasserwirtschaft
  • SINN Power (München, Bayern): Stromerzeugung aus Meereswellen
  • sustainabill (Köln, Nordrhein-Westfalen): Cloudplattform für transparente Lieferketten 

Kategorie „Future Mobility“

  • Carrypicker (Hamburg, Hamburg): KI-basierte Online-Spedition
  • Circunomics (Mainz, Rheinland-Pfalz): Datenbasiertes Management von Batterie-Lebenszyklen
  • Ducktrain (Aachen, Nordrhein-Westfalen): Nachhaltige Logistik durch automatisierte elektrische Leichtfahrzeuge
  • E-Lyte Innovations (Münster, Nordrhein-Westfalen): Maßgeschneiderte Elektrolyte für Energiespeichersysteme
  • MOBIKO (München, Bayern): Digitales Mobilitätsbudget für Unternehmen 

Kategorie „SDG 12: Circular Economy“

  • circular.fashion (Berlin, Berlin): Digitale Lösung für eine Kreislaufwirtschaft in der Textilindustrie
  • refurbed (Wien, Österreich): Onlinemarktplatz für vollständig erneuerte Handys, Laptops und Tablets
  • SIRPLUS (Berlin, Berlin): Rettermärkte als Signal gegen Lebensmittelverschwendung
  • SUMTEQ (Düren, Nordrhein-Westfalen): Nachhaltiger, hocheffizienter Dämmstoff
  • Superseven (Hamburg, Hamburg): Gartenkompostierbare Verpackungsfolie



Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden