digital future

Start-ups aufgepasst: innovate! 2019 vergibt drei Awards free

Interessierte erwartet auf der innovate! Vorträge, Austausch und eine Start-up-Messe. (Foto: innovate!)

Auf der diesjährigen innovate! am 16. und 17. Oktober werden in Osnabrück wieder zukunftsfähige Agri- und Food-Start-ups prämiert. Auf die Gewinner wartet eine Gesamtsumme von rund 10.000 € plus Beratungsbudget. Start-ups können sich bis 1. September bewerben.

Der innovate! Kongress im niedersächsischen Osnabrück geht in die nächste Runde. Er bietet Gründern und Gründerinnen von morgen zum nunmehr neunten Mal eine große Bühne, auf der sie ihre Idee einer zukünftigen Food- und Agrarszene vorstellen können. Sie haben die Chance auf zwei Awards, die mit je 5.000 € Preisgeld dotiert sind. Der Gewinner der neuen Digital Innovation Challenge erhält die Chance in den Seedhouse-Accelerator einzuziehen und profitiert von einem 10.000 € Beratungsbudget. Die Entscheidung über die Gewinner fällt jeweils das Publikum.

Tagesprogramm mit Input und Zeit für Vernetzung

Die innovate! möchte mit ihrem Fokus auf das Themenfeld Food, Agrar und Digitalisierung dem Ökosystem zwischen Weser und Ems besondere Schlagkraft verleihen. Das Ziel: die Region zum Silicon Valley der Agrarwirtschaft machen. Nicht zufällig sind dort bereits vielfältige Innovationen geboren worden.

Neben der bereits zum Klassiker avancierten Abendveranstaltung, auf der die Gründungsideen mit den begehrten innovate! Awards prämiert werden, steht Interessierten ein abwechslungsreiches Tagesprogramm mit Vorträgen von hochkarätigen Keynote-Speakern offen.

Das Tagesprogramm soll Gründer und Gründerinnen, Studierende, Unternehmer, Vertreter aus Forschung & Lehre sowie ganz einfach Interessierte ansprechen, sich auszutauschen und gemeinsam zu lernen. (Fotos: innovate!)

Agri- und Food-Awards

Start-ups, die im Bereich Agrar, Food oder Digitales aktiv und nicht älter als fünf Jahre sind, können ihre Beiträge für die zwei Awards online bis zum 01. September 2019 via www.innovate-os.de/awards einreichen. Die Teilnehmer für die Digital Innovation Challenge werden von den acht geförderten Start-up-Zentren Niedersachsens nominiert.

  • Der „German Food Start-up Award“ sucht ein innovatives Food-Produkt oder einen disruptiven Food-Service. In dieser Kategorie hat der Gewinner die Chance auf 5.000 € Preisgeld.
  • Der „German Agri Start-up Award“ sucht mutige Gamechanger für eine nachhaltige Zukunftsgestaltung in der Agrarwirtschft. Auch hier steht ein Preisgeld von 5.000 € bereit.
  • Die „Digital Innovation Challenge“ sucht digitale Lösungen, die Wirtschaft und Gesellschaft voranbringen.

Jury trifft Vorauswahl, Publikum entscheidet

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist prüft ein erfahrenes Kuratorium, bestehend aus Vertretern aus Forschung, Wirtschaft und Politik, sorgfältig jede Bewerbung. Anhand der Kriterien “Innovationsgrad” und “Allgemeiner Eindruck” werden aus allen Bewerbungen die jeweils sechs besten Geschäftsideen für die nächste Runde ausgewählt.

Anschließend werden die ausgewählten Start-ups zu einer ersten Feedbacknight am 16. Oktober 2019 ins Seedhouse Osnabrück eingeladen. Dort werden die zwei Finalisten für den nächsten Tag gekürt. Auch aus den besten acht Teilnehmern der Digital Innovation Challenge werden zwei Favoriten vorausgewählt. Am 17. Oktober 2019 hört das Publikum also insgesamt sechs Pitches auf der großen Bühne. Dieses trifft dann auch die Entscheidung über die Gewinner jeder Kategorie.


Farmhack – Teilnehmer gesucht

Für Visionäre und Treiber der digitalen Landwirtschaft: Eine internationale Wettbewerbsdynamik verlangt von Firmen, stetig neue Geschäftsmöglichkeiten zu identifizieren und Innovationszyklen zu beschleunigen. Aktuelle Zukunftsthemen (z.B. Digitalisierung, Energieversorgung, Klimawandel) bedingen die Erweiterung des Innovationsradius über einzelne Branchen, Disziplinen und Expertisen hinaus. Beim Farmhack arbeiten Landwirte, Konzerne, Wissenschaftler und Ingenieure zusammen, um die Digitale Transformation der Landwirtschaft zu beschleunigen. Die innovate! veranstaltet einen Farmhack und sucht dafür noch Teilnehmer: Mehr Infos hier.

Fokus: Platform & data-driven Agri-solutions

Datum & Uhrzeit: 16. bis 17. Oktober 2019 von 08:30 Uhr bis Open End

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden