Gründerwerkstatt

Vitamin f3: erste Erfolge free

Das f3-Netzwerk wächst. Erste Erfolge haben wir für euch zusammengestellt. (Illustrationen: Christina Helmer)

Vitamin B war gestern – heute können Hofnachfolger, Gründer und andere Unternehmer ihre Kontakte über das f3-Netzwerk knüpfen. Wir freuen uns, dass das bereits mehrfach erfolgreich funktioniert hat.

f3 versteht sich als Netzwerk, das Menschen zusammenbringen möchte, die Landwirtschaft modern weiterdenken und Lösungen entwickeln. Jeder, der ein innovatives Projekt in der Agrar- oder Ernährungsbranche anstoßen möchte, ist hier genau richtig. Nach einem Jahr profitiert bereits ein bunter Strauß aus Landwirten, Start-ups und Unternehmern vom f3-Netzwerk.

Landwirt sucht Start-up

Direktvermarktung im Team

Schweinehalter Christian Vincke aus dem Münsterland baut mit „Ibérico Westfalia“ eine Iberico-Zucht auf und kooperiert bei der Vermarktung mit einem Online-Start-up, das er durch f3 kennengelernt hat: „Pielers“. Im Münsterland traf sich Familie Vincke mit Eva und Paul vom Online-Marktplatz, um letzte Details abzusprechen. f3 durfte bei dem persönlichen Treffen sogar dabei sein.

Versicherung sucht Start-up

f3 hilft beim Sichten

Als Spezialist in der Agrarversicherung sucht die Münchener & Magdeburger Agrar über f3 Kontakt zu Start-ups, die Unterstützung bei der Risikobeurteilung und Schadenermittlung leisten könnten. Mehrere Start-ups haben ihr Glück bereits versucht. Das Risiko für alle Beteiligten: gleich null.

Landwirt sucht Start-up

Gemeinsame Feldversuche

Landwirt Patrick Burhenn aus Hameln-Pyrmont stellt Start-ups Acker- oder Grünlandflächen und produktionstechnisches Know-how zur Verfügung. Über f3 hat er Tobias Kreklow von „HAIP“ gefunden. Der Landwirt und das Start-up wollen dieses Frühjahr gemeinsam Feldversuche durchführen, um die Technik praxistauglich zu machen. Es geht um das frühzeitige Erkennen von Pflanzenkrankheiten und Mangelerscheinungen.

Industrie und Handel sucht Start-up

Bootcamp mit Speed-Dating

MonitorFish, exatrek, HAIP, HelioPas AI, KUHdo, dropnostix, DULKS, House of Crops, Logic26, Seawater Cubes, Smart Cloud Farming, Youki und SeedForward waren die Start-ups, die sich beim Bootcamp der Landwirtschaftlichen Rentenbank und des TechQuartiers kennenlernten. Sie konnten sich nicht nur untereinander helfen, sondern ihre Ideen beim Speed-Dating auch Unternehmen und Investoren vorstellen.

Start-up sucht Landwirt

Den Berlinern Feuer gemacht

Das Start-up „Maister“ stellt Grillkohle aus Maisspindeln her. Auf f3 suchte es Landwirte, die das Team beliefern wollen – und erhielt über ein Dutzend Anfragen. Das hat anscheinend maisterlich gut geklappt.

Start-up sucht Start-up

Mitstreiterin gefunden

Johannes Decker möchte ein Agrar-Start-up aufbauen. Der Wahlkölner, der von einem landwirtschaftlichen Betrieb bei Pulheim stammt, trat schon früh mit einer Gründungsidee an f3 heran, für deren Umsetzung er Mitstreiter suchte. Aus der ersten Idee ist zwar nichts geworden, aber mit Food-Gründerin Lee Greene aus Düsseldorf traf er eine bereits gut vernetzte Schwester im Geiste.

Landwirt sucht Start-up

Brotzeit und Bodenkurs

Landwirt Michael Reber aus Schwäbisch Hall testet die ökologische Saatgutbeschichtung von „SeedForward“ aus Osnabrück. Im Februar trafen sich Jan Ritter und Jacob Bussmann auch persönlich mit Michael, der künftig Bodenkurse zum Thema anbieten möchte. Neben einer zünftigen Brotzeit kamen weitere Ideen zur Regenerativen Landwirtschaft auf den Tisch.

Nach SeedForward trat Michael Reber auch mit Dominic Roth von „Stenon“ in Kontakt. Das Potsdamer Start-up arbeitet an einem Spaten-ähnlichen Gerät, mit dem Landwirte laborunabhängige Bodenanalysen fahren können. Perfekt für einen Landwirt, der Bodenkurse anbieten möchte.

IT sucht Landwirt

Bits und Bytes für die Praxis

Software-Entwickler Erik Panzer aus Berlin fand über f3 erste Kontakte in die Welt der innovativen Landwirtschaft. Zuerst nur aus einem rein privaten Interesse heraus, ließ ihn dann die Idee nicht los, sich auch beruflich in diese Richtung zu entwickeln. Der Digitalprofi steht bislang im Austausch mit zwei Landwirten, die wir beide im f3-Wunschkonzert vorstellen: Michael Reber und Dominik Flick.

Start-up sucht Handel & Industrie sowie Landwirte

Das volle Programm

Janis Faltmann, Gründer des Sensor-Start-ups „Logic26“, erhielt gleich zahlreiche Kontakte über f3. Viele Landwirte wollten die Sensoren testen. Auch Unternehmen kamen über sein f3-Gesuch auf den Gründer zu: Heute verhandelt er mit der Ackerschlagkartei 365FarmNet, einem namhaften Landmaschinenhersteler aus Norddeutschland und der Raiffeisen Waren-Zentrale Rhein-Main in Köln über mögliche Kooperationen.


Wer ist wer?

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden