farm food

Wettbewerb: „Fairness-Preis für Bauern und Handel“ free

Wurstglas einpacken
Faire Kooperationsprojekte zwischen Landwirten und Händlern werden gesucht. (Foto: Drießen)

Die Fachmagazine top agrar und Lebensmittel Praxis suchen faire Handelspartnerschaften zwischen Landwirten und ihren Abnehmern. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 30. Oktober 2020.

Die Magazine für Landwirtschaft und die Lebensmittelbranche, top agrar und Lebensmittel Praxis, wollen beispielhafte Projekte für faire Handelsbeziehungen würdigen. Im Rahmen der Aktion „Fairness-Preis für Bauern und Handel“ werden Vermarktungskonzepte, Produkte und Kooperationen gesucht, die zeigen, wie Landwirte und ihre Abnehmer auf Augenhöhe zusammenarbeiten.

Voraussetzungen und Jury

Für den Preis bewerben können sich sowohl Hersteller bzw. Verarbeiter von Lebensmitteln und Unternehmen aus dem Lebensmitteleinzelhandel als auch Landwirte mit Produkten bzw. Projekten. Gesucht werden Konzepte in den folgenden Kategorien:

  • Milch/Milchprodukte
  • Fleisch/Wurst
  • Eier
  • Gemüse/Kartoffeln
  • Obst
  • Müsli/Cerealien

Eine fachkundige Jury aus Vermarktungsexperten, Landwirten, Herstellern, Händlern und Wissenschaftlern wird die eingereichten Konzepte, Projekte und Produkte sichten, beurteilen und auszeichnen.

In die Bewertung fließen unterschiedliche Kriterien ein. Die Jury prüft zum Beispiel, ob beide Partner ein Mitspracherecht bei Vertragsanpassungen haben. Zudem schauen sich die Experten auch die finanziellen Vereinbarungen genau an.

Teilnahme per Fragebogen

Wer teilnehmen will sollte diesen Fragebogen bis zum 30. Oktober 2020 ausfüllen. Die Preisübergabe erfolgt, sofern es die Coronaauflagen zulassen, im Rahmen der Internationalen Grünen Woche in Berlin im Januar 2021.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Alle Meldungen, Beiträge und Reportagen liest du als f3-Mitglied. Jetzt anmelden und alle Vorteile sichern!

Mitglied werden